♻ Kunststofftaschen schneiden in der Ökobilanz besser ab

Pressebericht Umweltverträglichkeit von Kunststofftaschen

In der Vergangenheit wurde den typischen Plastiktüten / Plastiktaschen in Sachen Ökobilanz ein eher schlechtes Zeugnis ausgestellt. Sieht man sich jedoch die Fakten genau an und schaut einmal hinter die Kulissen, so läuft die Plastiktasche ihrer Konkurrenz den Rang ab, wenn es um die Umweltverträglichkeit geht.

Wir kennen Taschen aus Jute, Papier- und Baumwolle und sogar teilweise auch die relativ neuen Beutel aus Bioplastik. Um diese ranken sich viele Mythen. Drei Mythen möchten wir wie folgt „eintüten“ und Ihnen Wissenswertes an die Hand geben.

Mythos 1:

„Taschen aus Bioplastik schonen die Umwelt, da diese kompostierbar sind.“

Falsch. Bio-Plastiktaschen bestehen aus ca. 40 bis 50 Prozent Mais und zu fast gleichen Teilen aus frischem Rohöl. Um Mais anzubauen wird Dünger benötigt, der wiederum den Boden und das Trinkwasser belastet. Auch für die Herstellung des Düngers wird viel Energie benötigt. Taschen aus Bioplastik verrotten in vielen Kompostierwerken nicht in der kurzen Zeit wie Biomüll. Der Verrottungsprozess wird durch Bio-Plastiktüten sogar noch erschwert. Aus diesem Grund müssen Taschen aus Bioplastik, die vom Verbraucher über die Biotonne entsorgt wurden, später in der Aufbereitung in zusätzlichen Arbeitsschritten vom klassischen Biomüll getrennt werden. Am Ende wird die kompostierbare Bio-Plastiktasche in der Müllverbrennungsanlage verbrannt! Auch ist eine Zersetzung auf dem eigenen Komposter nicht vollständig möglich, da die hierfür nahezu notwendigen Laborbedingungen von dauerhaften 65° Celsius und hoher Luftfeuchtigkeit nicht gewährleistet werden können. Bio-Plastiktaschen gehören somit weder auf den privaten Kompost noch in den Biomüll. Entsorgen Sie diese besser im Gelben Sack bzw. im Restmüll.


Mythos 3:

„Baumwolle ist doch Bio, Öko & Co. Solche Taschen gehen dann doch sicherlich in Ordnung.“

Falsch. Bei der Herstellung einer Baumwolltasche wird eine enorme Menge Wasser verbraucht. Hinzu kommt der für die Baumwollgewinnung notwendige Einsatz von Pestiziden, die den Boden und die Gewässer weltweit belasten.

Am Beispiel eines Baumwoll-T-Shirts möchten wir Ihnen die Größenordnung dieser Umweltbelastung verdeutlichen. Für die Herstellung eines einzigen Baumwoll-T-Shirts werden ca. 2.000 Liter Wasser benötigt. Hinzu kommt ein Mehrfaches dieser Wassermenge für die Reinigung und Färbung. Die Baumwolle muss während ihrer Reifezeit bis zu 25 Mal mit Pestiziden bespritzt werden. Hierdurch gelangen pro T-Shirt ca. 150 g Schadstoffe in den Boden und in das Trinkwasser.

Mythos 2:

„Taschen aus Papier bestehen ja aus Holz und somit aus nachwachsenden Rohstoffen. Dann können wir doch unbedenklich zu einer solchen Papiertüte greifen.“

Falsch, warnen nicht nur Umweltverbände. Es werden bei der Herstellung von Papiertüten wesentlich mehr Ressourcen und Energie verbraucht und die Umwelt somit noch stärker belastet, als bei der Herstellung von Plastiktüten. Sie sind darüber hinaus nicht für mehrfache Einsätze geeignet, da sie in Verbindung mit Feuchtigkeit schnell aufweichen, leicht einreißen und schlecht zu tragen sind. Niemand würde ernsthaft auf die Idee kommen, einer Papiertüte schwere Einkäufe anzuvertrauen oder diese als Badetasche mit an den Sandstrand oder ins Freibad zu nehmen.

Kein Mythos

dagegen ist, dass Taschen mit Einwegcharakter weltweit die Umwelt belasten. Die leichten und hauchdünnen PE-Tüten (Polyethylen) werden in Deutschland zu vielen 100 Millionen Stück auf Märkten, Drogerien und Apotheken an die Konsumenten verteilt. Benutzt werden diese im Durchschnitt jedoch nur ca. 35 Minuten, bevor sie dem Müll zum Opfer fallen. Aus diesem Grund denkt die EU- Kommission darüber nach, Einwegtüten aus PE genauso zu verbieten, wie die Glühbirnen oder diese mit einer Zwangsabgabe zu belegen.

Die beste Lösung unsere Umwelt zu schonen, ist sicherlich, einfach weniger Müll zu produzieren. Die leider immer gleichen Gründe dafür, die Tüte dennoch direkt nach dem einmaligen Gebrauch zu entsorgen, nennen Verbraucher wie folgt:

  • Die Tasche zeigte aufgrund ihrer Materialbeschaffenheit oder der Verarbeitungsqualität erste
    Ermüdungserscheinungen.
  • Die Tasche war altmodisch. Es ist unangenehm mit dieser gesehen zu werden.
  • Die Tasche eignete sich nur für den einmaligen Gebrauch, da diese zum Beispiel von innen nicht gereinigt
    werden kann.
  • Die Tasche war zu klein für größere Einkäufe.
  • Die Tasche eignete sich nicht für Freizeitaktivitäten wie Freibadbesuche, Shoppingtouren, Umzüge etc.
  • Die Tasche war zu unpraktisch, man konnte diese nicht einmal über die Schulter hängen.

Mit der Erkenntnis dieses allgemeinen Nutzerverhaltens hat MAXIMILIAN® bereits Ende der 1990er Jahre Taschen entwickelt und diese mit den folgenden Eigenschaften ausgestattet, die eine langjährige Einsatzmöglichkeit zulässt und sich gerade in der Ökobilanz in Szene setzt:

  • Sie ist besonders robust, reißfest und wasserdicht.
  • Sie ist in fast jedem Wunschformat erhältlich.
  • Sie lässt unterschiedliche Tragemöglichkeiten, durch die Wahl unterschiedlicher Griffarten und –längen, zu.
  • Die eingesetzten Materialien bestehen aus ca. 80 bis 100 Prozent Recyclingkunststoffen, somit wird zur Herstellung kaum neues Rohöl benötigt.
  • Sie kann aufgrund ihrer Materialreinheit zu 100 % recycelt werden.
  • Sie ist besonders werbewirksam, da alle Taschen mit fotorealistischen Kundenmotiven bedruckt werden können.
  • Sie ist trendig und hat hierdurch eine hohe Nutzerakzeptanz.

Die MAXIMILIAN®-Tasche, die heute schier unzählige Male eingesetzt wird, war geboren. Taschenkunden von MAXIMILIAN® leisten bereits seit vielen Jahren einen wichtigen Beitrag zur Müllreduktion und somit zur Schonung unserer Umwelt.

 

"Moderne Mehrwegtaschen statt Einwegtaschen heißt der Trend unserer Zeit. Machen Sie mit!"
Thomas Sasse
Thomas Sasse
Geschäftsführender Gesellschafter

Pressebericht zum Download

♻ Städtetaschen von MAXIMILIAN

Erste Städtetaschen von MAXIMILIAN® initiiert

Städtetaschen als Werbeträger. Als Initiator und Produzent der ersten Städtetasche für Neustadt an der Weinstraße gefolgt von zahlreichen weiteren Städtetaschen, ist es für uns eine logische Konsequenz für diese eine eigene Internetseite ins Leben zu rufen.

Seien Sie gespannt und freuen Sie sich auf das Frühjahr 2018.

www.Städtetaschen.de

 

♻ Werbetaschen aus Tyvek – Unsere Taschenmaterialien – Shuttle Bags

SHUTTLE BAGS® aus Tyvek® macht die Familie komplett

Werbetaschen aus Tyvek. Die drei beliebtesten Taschenmaterialien sind PP Non Woven (nicht gewebtes Polypropylen), PP Woven (gewebtes Polypropylen) und rPET-Woven. Letzteres wird bei uns aus 100 Prozent recycelten PET-Flaschen produziert. Polypropylen in gewebter oder nicht gewebter Form ist ein extrem haltbarer, langlebiger Stoff, der zu 100 Prozent recycelbar ist. 

Unsere Taschen aus PP, PE oder rPET sind grundsätzlich für Allergiker geeignet, waschbar und wasserabweisend. 

Unlaminierte Taschen aus PP Non Woven sind kostengünstig und eignen sich perfekt für einfachere Drucke. Laminierte Taschen egal aus PP Non Woven, PP Woven, PE Woven oder rPET sind ideal für aufwändigere Druckmotive. Versehen mit einer matten oder glänzenden Beschichtung, sind sie ein hervorragender Imageträger für Ihr Unternehmen. Alle MAXIMILIAN-Taschen sind aufgrund ihrer Materialreinheit zu 100 Prozent recycelbar und haben eine extrem lange Lebensdauer.

rPET-Taschen werden bei uns aus PET-Flaschen namhafter amerikanischer Getränkehersteller produziert.

Das Endprodukt der aus rPET-Flaschen gefertigten MAXIMILIAN-Tasche sieht nicht nur edel aus, Sie zeigen durch den Einsatz Ihrer unmittelbaren Umgebung, wie einfach es ist einen positiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Gerne bieten wir Ihnen verschiedene Gestaltungsoptionen.

Werbetaschen aus Tyvek®

Sollten Sie noch einen größeren Schritt gehen wollen, so setzen Sie auf SHUTTLE BAGS® aus Tyvek®, die bei MAXIMILIAN® exklusiv erhältlich sind. Unsere SHUTTLE BAGS® beinhalten alle positiven Eigenschaften der hier erwähnten Materialien. Wenn Sie uns auf Nachteile unserer SHUTTLE BAGS® ansprechen, müssen wir vermutlich mit einem Augenzwinkern antworten, dass man das Material leider noch nicht essen kann.

Zur offiziellen Internetseite gelangen Sie hier: www.Shuttle-Bags.de

♻ Werbetaschen Übersicht mit Lieferzeiten und Mindestauflagen

Werbetaschen, die sich besonders als Werbegeschenk auf Messen und für sonstige Verkaufsaktivitäten eignen, finden Sie bei uns in der Übersicht:

 

MaterialLagerwareSerie
MaßanfertigungMindest-auflageLieferzeit in Wochen
Sonstiges
       
PP- / PE-/ rPET-WovenM-Line1.000* / 2.000 ca. 13-14keine Druckeinschränkung
PP Non WovenM-Line1.000* / 2.000 ca. 13-14keine Druckeinschränkung
PP Non WovenLight-Line1.000ca. 4-5keine Druckeinschränkung
PP-WovenDepot250ca. 4-5Grundfarbe weiß / silber, nur 1fbg. bedruckbar, beidseitiger Druck möglich
PP-NonWovenDepot250ca. 3-4mehrfarbiger Druck, 2seitig
+ Abstand zum Rand
LKW-PlaneDepot2.000 keine Druckeinschränkung
LKW-PlaneDepot50ca. 3-4keine Druckeinschränkung
PapierPapier1.000ca. 3keine Druckeinschränkung
PE-HD Tyvek® ShuttleBags 1.000* / 2.000ca. 13-14keine Druckeinschränkung

* Formatabhängig

♻ MAXIMILIAN® produziert limitierte Jubiläumstasche

MAXIMILIAN® produziert die erste Städtetasche in Neustadt an der Weinstraße.

MAXIMILIAN® bedruckt und produziert reißfeste Werbetaschen aus Kunststoff für Ihr Unternehmen, Ihre Stadt, Ihre Kunsthochschule oder Ihr Event des Jahres.

Städtetaschen Maximilian
Pressefoto / Pressestimme: "MAXIMILIAN® produziert mit großem Erfolg streng limitierte Werbetaschen zum Stadt-Jubiläum..."

♻ Bedruckbare Werbetaschen

Trendige bedruckbare Werbetaschen, die ganz individuell auf Ihre Wünsche angefertigt werden

Bedruckbare Werbetaschen. Diese erhalten Sie von MAXIMILIAN®-Taschen. Ihr Werbedruck, der sich über alle fünf Taschenseiten erstrecken kann aber hierdurch keine Mehrkosten für Sie verursacht, erfolgt im hochwertigen Offsetdruckverfahren nach Euroskala. Das heißt, dass wir auch mit Sonderfarben nach Pantone und somit beispielsweise auch Gold- und Silbertöne auf Ihrer nachhaltigen Werbetasche umsetzen können. Für die Anlage Ihrer Druckdaten wird ein sogenannter Standbogen benötigt, den wir Ihnen individuell fertigen und Ihrer Grafik kostenfrei zur Verfügung stellen. Auf diesem Standbogen, der auch als Schnittmuster oder Stanzvorlage bezeichnet wird, können Sie oder Ihre Grafik ganz einfach die gewünchten Motive und Logos einfügen. Drucktechnisch sind hierbei so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Um die bestmöglichen Druckergebnisse auf Ihrer Werbetasche erzielen zu können, sollten fotorealistische Motive eine Mindestauflösung von 300 dpi haben.

"Mein Team berät Sie bei weiteren Fragen gerne."
Thomas Sasse
Thomas Sasse
Geschäftsführender Gesellschafter

♻ PP-Woven-Werbetaschen mit gewebter Kunststoff-Struktur

Werbetaschen in gewebter Form

Auf unserem nebenstehendem Bild erkennen Sie die reißfeste Struktur des Materials, welches wir für die Produktion unserer individuellen Werbetaschen einsetzen. Es entstehen so unsere individuellen und unverwüstlichen Werbetaschen aus Polypropylen-Woven; wobei das Wort „Woven“ für „gewoben / gewebt“ steht. Unser robustes Taschen-Material ist Ihnen sicherlich bekannt, wenn Sie schon einmal eine Werbetasche des bekannten schwedischen Einrichtungshauses in Ihren Händen hielten. Das von uns eingesetzte Taschen-Material ist jedoch wesentlich stärker, denn Ihre Werbemotive sollen schließlich knitterfrei bei Ihren Kunden zum Einsatz kommen.

Werbetaschen aus PP Woven
Das Bild zeigt bei Mausklick eine vergrößerte Ansicht unserer gewobenen Kunststofftasche.

♻ PP-Woven-Werbetaschen in matt oder glanz

Werbetaschen aus PP Woven mit gewebter Kunststoff-Struktur

Welche Oberflächenausführung Ihrer Werbetaschen aus PP Woven darf sein? 

Matt oder hochglanz?

Je nach Motiv empfehlen wir Ihnen gerne die eine oder andere Ausführung. Möchten Sie zum Beispiel eine Illustration dezent im Hintergrund Ihrer Werbetasche halten, ist sicherlich eine matte Ausführung die beste Wahl. Kunden mit knalligen Farben und offensiven Werbebotschaften greifen hingegen in der Regel auf unsere Hochglanzausführung zurück. Das nebenstehende Bild zeigt unsere beiden Ausführungen im direkten Vergleich.

Werbetaschen-Glanz-und-Matt
Das Bild zeigt bei Mausklick eine vergrößerte Ansicht unserer gewobenen Kunststofftasche.

♻ Werbetaschen aus Non Woven

Non Woven Taschenoberfläche

Werbetaschen aus Non Woven bezeichnen das Material als nicht gewebte Oberfläche bzw. Struktur (siehe Bild in Vergrößerung). PP Non Woven Taschen fühlen sich im Vergleich zu PP Woven Taschen weniger plastisch an. Sie zeichnen sich eher durch einen fleeceartigen Charakter aus.

Das eigentliche Non Woven Material kann bedingt Feuchtigkeit aufnehmen. Aus diesem Grunde werden auch unsere Non Woven Taschen auf Ihren Wunsch laminiert und erhalten ebenso eine äußere Schutzschicht, die Bedarf auch auf die Tascheninnenseite aufgebracht werden kann. Dem dauerhaften Werbeeinsatz bei Ihren Kunden steht also nichts im Wege, denn auch diese laminierte Tasche kann komplett mit Ihren Fotomotiven oder Ihrem Logo gestaltet werden.

Gerne senden wir Ihnen bei Interesse unsere MAXIMILIAN®-Taschen kostenlos zur ausführlichen Begutachtung zu.

Werbetaschen aus PP Non Woven
Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

♻ Lieferzeiten für Ihre individuellen Werbetaschen

Bedruckte Werbetaschen - Lieferzeiten

Die Produktion eines echten Unikates benötigt natürlich mehr Zeit. Für eine absolut individuelle Tasche von MAXIMILIAN® benötigen wir bis zur Auslieferung derzeit ca. 13-14 Wochen nach Ihrer Produktionsfreigabe. Müssen Ihre neuen Werbetaschen aber schneller bei Ihnen eintreffen, so kann unsere Logistik die Lieferzeit durch unseren EXPRESS-Service auf eine ca. 8wöchige Lieferzeit beschleunigen. Natürlich gehören auch Messeanlieferungen sowie das Splitten von Sendungen aufgrund unterschiedlicher Zielorte zu unserer täglichen Arbeit.

Lassen Sie sich auch hierzu gerne von uns beraten und stimmen Sie Ihre individuellen Fixtermine mit uns ab! 

Unser Beratungsteam ist telefonisch gerne für Sie da.

Telefon: +49 06321 92402-0
Erreichbarkeit: Mo-Fr von 8.30 bis 16.30 Uhr

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.








1.0002.0003.0004.0005.0007.50010.000>